Zum Inhalt springen

Generelle Verhaltensregeln Corona-Pandemie

1. Einhaltung von Distanzregeln

Der Mindestabstand von 2,0 Metern muss immer zu allen anderen Personen auf der Sportanlage eingehalten werden. Dies gilt auch für die dazugehörigen Parkplätze und den direkten Weg zur Sportanlage. Geräteräume und andere Räume zur Aufbewahrung von Sportmaterial dürfen von Personen nur unter Einhaltung des Abstandes von zwei Metern betreten und genutzt werden.

2. Kein Körperkontakt

Sport und Bewegung müssen kontaktfrei durchgeführt werden. Auf Händeschütteln, Abklatschen, in den Arm nehmen usw. wird komplett verzichtet. Die Austragung von Zweikämpfen muss unterbleiben. Jegliche Hilfestellung durch den Übungsleiter während des Trainings muss ohne Körperkontakt stattfinden.

3. Keine Teilnahme bei Krankheitssymptomen

Eine Teilnahme am bereitgestellten Sportangebot ist bei einschlägigen Krankheitssymptomen, wie Fieber und Husten, ausgeschlossen. Das betreffende Mitglied muss der Sportanlage fernbleiben.

4. Keine übermäßigen Belegungen

Das Betreten und Verlassen der Sportanlage muss auf direktem Weg erfolgen. Nachfolgende Spieler dürfen die Sportanlage erst betreten, wenn diese vollständig geräumt wurde. Bei den nachfolgenden Mannschaften und Teilnehmern ist während der Wartezeit zwingend auf die Distanzregeln zu achten.

5. Trainingsgruppen verkleinern /Anmeldung erforderlich

Trainingsgruppen sind zu verkleinern (sportartenspezifisch), die dann im Optimalfall auch stets in der gleichen Zusammensetzung zusammenkommen. Dadurch wird das Einhalten der Distanzregeln erleichtert, und im Falle einer Ansteckungsgefahr ist nur eine kleinere Gruppe betroffen bzw. mit Quarantäne-Maßnahmen zu belegen. Deshalb ist zur Zeit eine Teilnahme am Outdoor-Sport nur mit vorheriger Anmeldung beim Übungsleiter möglich.

6. Keine Fahrgemeinschaften

Auf die Bildung von Fahrgemeinschaften zum und vom Training soll möglichst verzichtet werden. Hier gelten die aktuellen Personenbeschränkungen des Landes Niedersachsen.

7. Hygieneregeln weiter einhalten

Häufigeres Händewaschen, die regelmäßige Desinfektion von stark genutzten Bereichen und Flächen sowie der Einsatz von Handschuhen kann das Infektionsrisiko reduzieren. Dabei müssen die Hygiene-und Desinfektionsmaßnahmen bei gemeinsam genutzten Sportgeräten besonders konsequent eingehalten werden. In einigen Sportarten kann der Einsatz von Mund-Nasen-Schutzmasken sinnvoll sein.

8. Duschen, Umkleiden und Gemeinschaftsräume bleiben geschlossen

Die Nutzung von Umkleiden und Duschen ist nicht gestattet. Ebenso bleiben die Gemeinschaftsräume weiterhin geschlossen. Die Trainingsteilnehmer ziehen sich zuhause um und erscheinen in Trainingskleidung auf der Sportanlage. Nach dem Training findet das Umkleiden und Duschen ebenfalls zuhause statt. Toilettenräume dürfen nur von einer Person zur Zeit genutzt werden.

9. Verzehr von Speisen und Getränken

Auf dem Vereinsgelände ist der Verzehr von Speisen und Getränken verboten (ausgenommen sind selbst mitgebrachte Getränke während des Trainings). Dabei entstehender Müll ist mit nach Hause zu nehmen und dort zu entsorgen.

10. Keine Veranstaltungen oder Wettbewerbe

Um die Distanzregeln einzuhalten, dürfen derzeit keine sozialen Veranstaltungen des Vereins stattfinden. Dies gilt sowohl für Festivitäten als auch für Versammlungen. Sportliche Wettbewerbe sind bis auf Weiteres nicht gestattet.

11. Keine Zuschauer

Zuschauer sind während des Sport-und Trainingsbetriebs nicht erlaubt und müssen das Sportgelände verlassen.

12. Dokumentation

Zur Nachverfolgung möglicher Infektionsketten ist vom jeweiligen Übungsleiter zu dokumentieren, welche Personen wann am Trainingsbetrieb teilgenommen haben.